News

Nur 2:2 trotz starker Leistung gegen Großaspach - Röttger klaut Fortuna-Heimsieg in letzter Sekunde

Fotograf: Marco Tröscher

Am Ende eines starken Heimspiels muss sich die Fortuna gegen die SG Sonnenhof Großaspach mit einem 2:2 begnügen. Zwar bestimmte die Koschinat-Elf lange Zeit das Spielgeschehen und nutze ein Reihe guter Möglichkeiten zu einer 2:0-Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Breier in der Schlussphase bescherte Röttger mit seinem Tor in der Schlusssekunde den Gästen aber noch einem Punkt im Südstadion.

Die Fortuna erwischte dabei vor 980 Zuschauern nach zuletzt drei Niederlagen am Stück einen Start nach Maß: Nach einem langen Ball legte Königs im Strafraum überlegt per Kopf auf Dahmani ab, der aus kurzer Distanz Großaspach-Schlussmann Broll überwand (2.). Die Führung spielte der Fortuna in die Karten, die Großaspach nun den Ball überließen. Die Kölner beschränkten sich darauf, in der Defensive Sicherheit zu gewinnen. Dabei wurde der Spielfluss der Gäste teils auch mit kleinen Fouls unterbrochen. Torszenen gab es in der Folgezeit auf keinen Seiten zu verbuchen. Großaspach erzwang sich mit einem leichten optischen Übergewicht zwar einige Standardsituationen, die aber keine Gefahr versprühten. Die Fortuna lauerte ihrerseits auf Konter, tat sich aber schwer ins Angriffsdrittel zu kommen. So dauerte es bis zur 27. Minute, ehe ein Freistoß von Rizzi an der Kölner Strafraumgrenze die nächste nennenswerte Offensivaktion nach dem Tor bedeutete (27.). Die Fortuna antwortete mit einem Schussversuch von Bender nach feiner Spielverlagerung von Oliveira Souza (34.). Kurz vor der Pause bot sich der Fortuna schließlich doch noch die große Chance zum 2:0, als nach einem Konter Bender auf Biada ablegte, der aber aus elf Metern am Tor vorbei zielte (42.).

Die Koschinat-Elf lauerte auch nach dem Seitenwechsel direkt auf den schnellen offensiven Nadelstich, als Oliveira Souza frei vor dem SG-Tor an Schlussmann Broll hängen blieb (47.). Nur eine Zeigerumdrehung später bot sich Königs nach feinem Zuspiel von Dahmani die Chance zum 2:0, aber auch der Stürmer blieb frei vor Broll am Großaspacher Schlussmann hängen (48.). Die Partie wurde nun insgesamt offener, weil auch die Gäste die Schlagzahl erhöhten und offensiv das Risiko suchten: Nach einem Diagonalball von Rizzi tauchte Rühle frei vor Boss auf, blieb aber am Kölner Schlussmann hängen (55.). Die Fortuna erspielte sich aber mehr und mehr ein Übergewicht und war dem Tor näher: Eine feine Vorarbeit von Oliveira Souza brachte Bender nicht an Broll vorbei (61.). Schließlich münzte der 20-Jährige Brasilianer das Chancenplus der Fortuna in den zweiten Treffer um, als Oliveira Souza ein Zuspiel von Königs frei vor Broll im Tor unterbrachte (66.). 
Trotz der nun klareren Kölner Führung blieb das Spiel temporeich. So spielte die Fortuna die letzten 20 Minuten zwar in Unterzahl, nachdem der starke Dahmani nach einem harten Einsteigen mit gelb-rot vom Platz musste (71.). Insgesamt beruhigte sich die Partie aber ein wenig. Für Aufregung sorgte einzig zwei Aktionen von Königs und Biada, die jeweils im Großaspacher Strafraum zu Fall gebracht wurden. Schiedsrichter Schult ließ aber jeweils weiterlaufen (73./81.). Die Gäste verbuchten erst in der Schlussphase wieder eine echte Offensivaktion, als Breier nach einem Kopfball von Hörnig über das Tor zielte (82.). Trotzdem wurde es in den Schlussminuten noch einmal spannend als Breier nach einer Flanke frei vor Boss auftauchte und den Ball durch die Beine des Kölner Schlussmanns schob (87.). Großaspach warf noch einmal alles nach vorne und wurde in der Nachspielzeit belohnt: Nach einem Durcheinander im Kölner Strafraum stocherte Röttger den Ball in der Schlusssekunde zum 2:2 ins Netz (90. +3). Anschließend beendete Schiedsrichter Schult die Partie.

Am kommenden Sonntag geht es für die Fortuna bereits weiter in dieser englischen Woche. Dann muss die Koschinat-Elf bei der U23 vom VfB Stuttgart antreten. Bereits am Samstag empfängt die SG Sonnenhof Großaspach daheim den VfL Osnabrück. 

So spielte die Fortuna:

Boss - Engelman - Flottmann - Hörnig - Fink - Bender (82. Glockner) - Dahmani - Pazurek - Oliveira Souza (73. Kwame) - Biada (83. Bösing)- Königs 

Tore:

1:0 - Dahmani (2.)

2:0 - Oliveira Souza (66.)

2:1 - Breier (87.)

2:2 - Röttger (90. +3)

gelbe Karten:

Fortuna Köln: Flottmann (27.), Pazurek (42.), Königs (73.)

Großaspach: Hägele (75.)

gelb-rote Karte:

Fortuna: Dahmani (71.)

Zuschauer: 980

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
KFC Uerdingen
Südstadion