News

Nichts zu holen im Jahnstadion – Fortuna verliert mit 0:2 bei der U23 des FC Schalke 04

 

Die Fortuna hat das Auswärtsspiel bei der U23 des FC Schalke 04 mit 0:2 (0:1) verloren. Für die Führung der jungen Knappen in der ersten Halbzeit sorgte Timo Erdmann (13.). Nach 57 Minuten erzielte Alexander Langlitz per Foulelfmeter den verdienten Endstand. Mit diesem Sieg zogen die Königsblauen in der Tabelle an der Fortuna vorbei.

Chefcoach Uwe Koschinat veränderte seine Starformation im Vergleich zum Spiel in der letzten Woche auf zwei Positionen. Ozan Yilmaz und Dominique Ndjeng rückten wieder in die Anfangsformation und fanden sich im veränderten 4-2-3-1-System in der Viererkette wieder. Die Partie wurde im Vorfeld als Spitzenspiel der Regionalliga West betitelt. Die viertplatzierten Gastgeber hatten sich zum Ziel gesetzt, die zwei Plätze besser positionierten Kölner mit dieser Partie zu überholen. Die erste Aktion des Spiels gehörte allerdings der Fortuna. Nach einer Ecke von Pospischil köpfte der aufgerückte Innenverteidiger Daniel Flottmann nur knapp über das Tor (12.).

Diese Situation sollte der Fortuna allerdings noch zum Verhängnis werden. Ferdinand Oswald, der Schlussmann der Schalker, machte im Anschluss an diese Standardsituation das Spiel schnell. Silvio Pagano konnte den Konter der Blau-Weißen nur auf Kosten einer Ecke unterbinden. Diese nutzten die Gastgeber zur frühen Führung. Pascal Schmidt brachte den Ball in den Fortuna-Sechszehner und fand den Kopf von Timo Erdmann, der Andre Poggenborg aus kurzer Distanz keine Chance ließ – 1:0.

Es scheint schon fast zu Gewohnheit zu werden in dieser Saison, dass die Fortuna mit der ersten Torchance des Gegners in Rückstand gerät. Wie auch schon in den letzten Spielen, brauchte die Mannschaft lange, um sich von diesem Gegentor zu erholen. Die Schalker waren nach der Führung die deutlich aktivere Mannschaft. Die junge Elf von Bernhard Trares schaffte es immer wieder das Spiel vom eigenen Tor fernzuhalten und versuchte, über die quirligen Offensivspieler Nadelstiche zu setzen. Bis zum Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Marc Fröhmel blieb es bei der 1:0-Führung für die Schalker.

Alle Hoffnung auf Seiten der Fortuna lag auf einer besseren zweiten Halbzeit. Schließlich konnte die Elf von Uwe Koschinat in der laufenden Saison schon drei Mal einen Rückstand drehen. Aber am Spielverlauf änderte sich wenig. Gefährliche Aktionen bekamen die 320 Zuschauer im Jahnstadion nur um den Fortuna-Strafraum zu sehen. In der 57. Minute war es Julius Biada, der unsanft im Sechszehner von Ozan Yilmaz gestoppt wurde. Fröhmel entschied im Anschluss auf Elfmeter, den Alexander Langlitz souverän verwandelte – 2:0.    

Das zweite Tor der Gastgeber war gleichbedeutend mit der Vorentscheidung in dieser Partie. Die Fortuna ließ jegliches Aufbäumen in der zweiten Halbzeit vermissen und kassierte damit eine verdiente Niederlage gegen starke Schalker. 

Die Stimmen nach dem Spiel, die Video-Zusammenfassung und die gesamten 90 Minuten findet ihr wie gewohnt hier.

So spielte die Fortuna: Poggenborg – Yilmaz, Flottmann, Ndjeng, Schaaf (60. Cannizzaro) – Nottbeck, Zinke – Pagano, Pospischil, Kessel (76. Batarilo) – Kraus

Tore: 1:0 Erdmann (13.), 2:0 Langlitz (57. Foulelfmeter)

Zuschauer: 320



 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
SG Wattenscheid 09
Köln, Südstadion