News

Mutige Fortuna bestätigt positiven Trend - Kölner mit souveränem 3:1-Heimsieg gegen Mainz II

Fotograf: Marco Tröscher

Nach drei Spieltagen verlässt die Fortuna wieder die Abstiegsränge in der 3. Liga. Durch den 3:1-Heimsieg gegen die U23 von Mainz 05 können die Kölner das dritte Pflichtspiel in Folge gewinnen. Dabei zeigte die Koschinat-Elf eine mutige Vorstellung und sicherte sich mit spielerischen Mitteln einen verdienten Heimsieg.

1.164 Zuschauer bekamen im Südstadion zunächst eine ausgeglichene Anfangsphase zu sehen. Beide Mannschaften spielten kontrolliert und hielten den Ball lange in ihren Reihen, ehe man sich dem gegnerischen Tor näherte. Strafraumszenen blieben dabei zunächst aus. Erst nach einer knappen Viertelstunde prüfte Höler mit dem ersten Torschuss Fortuna-Schlussmann Poggenborg (13.). Für die Kölner verbuchte Königs mit einem Kopfball nach einem Pazurek-Freisoß den ersten Abschluss (17.). Insgesamt dominierten aber auch in der Folgezeit auf beiden Seiten die geordneten Defensivreihen. Erst Mitte der ersten Halbzeit enstand erste nennenswerte Torgefahr, als Dahmani zwei Schüsse in Richtung Mainzer Tor abgab und auch Königs von der Strafraumkante aus über das Gästetor zielte (25./28./29.). Die Abschlüsse gaben der Fortuna aber zunehmend Sicherheit: Die Kölner konnten sich mehr und mehr in der Mainzer Hälfte festsetzen, auch wenn bis auf einen Schuss von Bender zunächst nicht viel bei rumsprang (33.). Dafür entschädigte die 39. Minute für eine bis hierhin highlightarme Partie: Eine Hereingabe von Dahmani in den Mainzer Strafraum pflückte Königs mit der Brust herunter und brachte sie im Fallen sehenswert zum 1:0 im Mainzer Tor unter (39.). Das Gegentor setzte den Gästen sichtlich zu, die mit dem 0:1 aber in die Kabine kamen.

Mainz reagierte und brachte zur Pause Seydel für Pflücke. Die Fortuna verteidigte aber auch zu Beginn der zweiten Halbzeit weiter offensiv und ließ die U23 kaum zur Entfaltung kommen. Der Mut wurde belohnt: Ein Befreiungsschlag von Uaferro landete bei Dahmani der mit Tempo in Richtung Tor von Huth lief und trocken auf 2:0 für die Fortuna erhöhte (52.). Die Kölner überließen Mainz mit der doppelten Führung nun den Ball, aber den Gästen fiel gegen eine kompakte Kölner Defensive nur wenig ein. Vielmehr hatten die Gastgeber in Person des eingewechselten Hörnig die gefährlicheren Aktionen (63.). Kurz darauf besorgte schließlich Bender die Vorentscheidung: Eine Ablage von Pazurek hämmerte der Rechtsfuß zum 3:0 unter die Latte des Mainzer Gehäuses (65.). Kurz darauf dezimierte sich Mainz zudem selbst, als der bereits verwarnte Saller mit gestrecktem Bein gegen Hörnig in den Zweikampf rutschte und mit gelb-rot vom Platz musste (68.). Mainz bemühte sich zwar die Partie mit Anstand zu Ende zu spielen und hatte in Person von Kalig die Chance zum Anschlusstreffer, den Poggenborg aber aufmerksam verhinderte (80.). Die Fortuna spielte das aber sicher herunter, auch wenn man in den Schlussminuten nach einem Standard durch den Mainzer Kapitän Kalig noch das 1:3 kassierte (88.). Durch den Sieg verlässt die Fortuna die Abstiegsränge in der 3. Liga.

Am kommenden Samstag gastieren die Kölner um 14 Uhr im Erdgas Sportpark beim Halleschen FC. Die U23 von Mainz 05 empfängt zeitgleich den VfL Osnabrück am Bruchweg.

So spielte die Fortuna:

Poggenborg - Yilmaz - Flottmann - Uaferro - Kwame - Bender - Andersen (57. Hörnig) - Pazurek - Dahmani - Biada (47. Rahn) - Königs (84. - Glockner)

Tore:

1:0 - Königs (39.)

2:0 - Dahmani (52.)

3:0 - Bender (65.)

3:1 - Kalig (88.)

Gelbe Karten:

Fortuna Köln: Rahn (83.)

1. FSV Mainz 05 II: 

gelb-rote Karten: Saller (68.)

Zuschauer: 1.164 

  

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz