News

Kurt trotz gebrochener Nase einsatzfähig – Hartmann und Brandenburger fehlen

Unter der Woche herrschte in der medizinischen Abteilung der Fortuna Hochbetrieb. Dabei plagten sich einige Kölner mit Erkältungen, grippalen Infekten und muskulären Problemen. So muss Fortuna-Trainer Uwe Koschinat am Samstag in Aalen unter anderem auf Hartmann und Brandenburger verzichten.

„Moritz und Nico haben unter der Woche über muskuläre Probleme in den Adduktoren geklagt. Beide haben zwar heute wieder mit der Mannschaft trainiert, sind aber nicht vollständig beschwerdefrei, sodass sie gegen Aalen fehlen werden“, bestätigt Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung, die Ausfälle. Daneben fehlt Thomas Bröker weiterhin aufgrund von Beschwerden in der Lendenwirbelsäule. Außerdem sind Fortuna weiterhin Kwame Yeboah (Muskelfaserriss), Moritz Fritz (Innenbandriss), Benjamin Pintol (Sehnenriss) und Aaron Eichhorn (Reha nach Sprunggelenks-Operation) nicht einsatzfähig.

Dafür kann Okan Kurt trotz eines Nasenbeinbruchs in Aalen auflaufen. „Nach dem Spiel gegen Uerdingen wurde bei Okan im Zuge von Untersuchungen im Eduardus Krankenhaus, bei einem HNO-Arzt sowie bei einem Spezialisten für Gesichtsfrakturen die Verletzung diagnostiziert. Okan wird sich nächste Woche einem kleinen operativen Eingriff unterziehen müssen“, gibt Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung, wieder. „Es wurde eine Spezial-Maske angefertigt, die Okan vor weiteren Traumata schützen soll. Bei einem abschließenden Belastungstests mit Zweikämpfen haben wir heute gemeinsam entschieden, dass er in Aalen spielen kann“, so Osebold weiter. Auch Maik Kegel kann nach einem grippalen Infekt unter der Woche ebenso wie Robin Scheu und Sebastian Schiek, die aufgrund von Erkältungen aussetzen mussten, in Aalen auflaufen. Daneben wird Maurice Exslager im Kader stehen. „Maurice trainiert seit knapp drei Wochen mit der Mannschaft. Nach zwei auskurierten Kreuzbandrissen sowie überstandenen muskulären Problemen wird Maurice erstmals seit über 20 Monaten wieder im 18er Kader für ein Pflichtspiel stehen können“, freut sich Osebold für Exslager.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Energie Cottbus
Südstadion