News

Kreuzbandriss und Innenbandteilriss – Saisonaus für Maik Kegel

Fotograf: Tom Hettinger

Den Punkt in Regensburg hat die Fortuna teuer bezahlt: Die Südstädter müssen voraussichtlich bis zum Saisonende auf die Dienste von Maik Kegel verzichten. Der Mittelfeldstratege zog sich beim 2:2 gegen den Jahn eine schwere Knieverletzung zu.

Nachdem Kegel in der 40. Minute ausgewechselt werden musste, ging es für den Kölner bereits in Regensburg ins Krankenhaus. Im Zuge einer Erstversorgung bekam Kegel eine Schiene, sodass er mit dem Mannschaftsbus zurück nach Köln reisen konnte. Im Eduardus Krankenhaus unterzog sich der Fortune am Montagvormittag nun einer Röntgen- und MRT-Aufnahme. „Mannschafts­arzt Christoph Bruhns hat einen Riss des vorderen Kreuzbandes, einen Teilriss des Innenbandes sowie eine schwere Knochen-Knorpel-Quetschung im rechten Kniegelenk bei Maik diagnostiziert“, gibt Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung, zu Protokoll. „Wir werden ihn jetzt in den nächsten vier Wochen erst einmal physiotherapeutisch behandeln müssen, damit die Schwellung ihn seinem Knie abklingen kann. Vorher ist ein operativer Eingriff für Mannschafts­arzt Christoph Bruhns wahrscheinlich nicht möglich. Vorrausichtlich wird Maik in dieser Saison kein Spiel mehr machen können“, so Osebold weiter.
Kegel kam im Sommer erst von Holstein Kiel zur Fortuna und sollte mit Andersen das Spiel der Fortuna im Mittelfeld ordnen. Aufgrund von Verletzungen machten beide zusammen allerdings bislang nur zwei Spiele in der 3. Liga.
Zurück im Mannschaftstraining ist dafür Fortuna-Kapitän Daniel Flottmann. „Daniel ist am Donnerstag nach zweieinhalb Wochen zurückgekehrt und trainiert in vollen Umfängen und Intensitäten“, gibt Osebold hier grünes Licht. Auch bei Lars Bender und Serhat Koruk gibt Fortunas Leiter der medizinischen Abteilung langsam Entwarnung: „Lars musste zuletzt mit einer Erkältung pausieren, wird nun aber an die Vollbelastung herangeführt. Serhat musste mit einer schweren Großzehenprellung in Regensburg passen. Er konnte aber heute schon wieder mit der Mannschaft trainieren.“ Inwiefern Bender und Koruk am Mittwoch gegen Rostock wieder zur Verfügung stehen, hängt vom Verlauf der kommenden Tage ab.  

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion