News

Geißböcke frei von Abstiegssorgen

 

Während der 1. FC Köln in der 2. Bundesliga aussichtsreich im Aufstiegsrennen liegt, spielen die Amateure des FC eine stabile Regionalliga-Saison. Nachdem im letzten Jahr nur der Rückzug des Wuppertaler SV den Ligaverbleib ermöglichte, zeigt sich die Elf von Stephan Engels in diesem Jahr sportlich gefestigt. Besonders die Punktegewinne gegen die direkte Konkurrenz sorgen aktuell für ein beruhigendes Polster auf die Abstiegsränge.

Die Amateure des ersten FC Köln fahren wieder in ruhigeren Gewässern der Regionalliga West. Nach einer unruhigen letzten Spielzeit und dem sportlichen Abstieg hatte auch die aktuelle Saison ihre Höhen und Tiefen für die jungen Geißböcke. So wechselte sich eine Reihe von Spielen, in denen man punkten konnte, immer wieder mit Niederlagen ab. Zuletzt konnten die jungen Geißböcke aber etwas regelmäßiger Punkten: Aus den letzten fünf Spielen holte die Elf von Trainer Engels zehn Punkte.

Dank dieser Serie konnte man ein wenig Abstand zwischen sich und dem Tabellenkeller bringen: Mit 13 Punkten Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz hat der FC sich derzeit der größten Abstiegssorgen entledigt. Die Grundlage dieser Bilanz waren besonders die Duelle gegen die direkte Konkurrenz: Von insgesamt 38 Punkten holte man 27 Zähler gegen Teams, die derzeit in der Tabelle schlechter dastehen.

Eingespielte Jungendachse – punktuelle Profiverstärkungen

Gegen Mannschaften, die besser platziert sind, tut sich die U21 hingegen schwerer: Einzig gegen Verl in der Hinrunde und die Schalker Amateure am vergangenen Samstag konnte man gewinnen. Hinzu kommt der umjubelte Derbysieg bei Viktoria Köln, als die Engels-Elf die Höhenberger mit einem 0:3 aus dem Jahr 2013 verabschiedete. Damals spielte sich Profileihgabe Exslager mit einem Doppelpack in den Vordergrund. Er steht sinnbildlich für die Gefährlichkeit der jungen Geißböcke, sobald Unterstützung von der Profiabteilung herunter kommt: In fünf Spielen, in denen Stürmer Exslager aushalf, erzielte er sechs Tore und verließ den Platz mit der U21 viermal als Sieger.

Das Gerüst aber bildet der Unterbau: Mit Keeper Schuhen, Innenverteidiger Duo Binder und Nikolaou sowie Danielo Wiebe hat sich bis hierhin eine Defensivachse eingespielt. Besonders der 20-Jährige Wiebe stellt in seinem ersten Jahr für die U21 eine Konstante im Mittelfeld dar und überzeugt mit viel Laufarbeit. In der Offensive kommen besonders Mario Engels und Marius Laux auf viel Spielzeit. Während Laux als einer der ältesten im Kader die Mannschaft mit seiner Erfahrung führen soll, zeichnet Trainersohn Engels in seiner letzten Saison am Geißbockheim für die kreativen Momente mit verantwortlich. Er wird den FC im Sommer in Richtung Zweitligist FSV Frankfurt verlassen.

Motiviert ins Derby

Ansonsten dient die U21 naturgemäß dem heranführen junger Talente. Einer, der sich dabei in den letzten Spielen in den Vordergrund spielen konnte, ist Fabian Poß: Dem 20-Jährigen Mittelstürmer gelang in den letzten vier Spielen stets ein eigener Treffer. Nicht nur er könnte im kleinen Derby mit der Fortuna hochmotiviert sein. Nach der Niederlage im Hinspiel dürften die jungen Geißböcke auf Wiedergutmachung aus sein. Schließlich weiß man nach dem Erfolg bei der Viktoria, wie angenehm Erfolge gegen einen Stadtrivalen sind.

Fortuna mit weißer Derby-Weste

Die Fortuna will dagegen in der Liga ihre weiße Weste gegen die beiden anderen Kölner Teams wahren. Neben dem Derbysieg gegen die Viktoria konnte man bekanntlich auch gegen die Amateure des 1. FC Köln die drei Punkte behalten. Wenn man am Mittwoch ins Kölner Franz-Kremer-Stadion reist, werden Erinnerungen an die abgelaufene Saison wach: Damals gewann man in einem stimmungsvollen Duell bei den Geißböcken mit 2:1. Mit einem weiteren Derbysieg könnte man zudem die gute Tabellenposition in dieser englischen Woche weiter festigen. Definitiv fehlen werden der Fortuna dabei jedoch Kessel (Muskelfaserriss), Streit (Knieprobleme) und Yilmaz (Autounfall). Dafür dürfte Kapitän Daniel Flottmann nach seiner Gelbsperre zurückkehren.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
FC Schalke 04 U23
Köln, Südstadion