News

Gegnercheck: Sportfreunde Lotte

Am 2. Adventsnachmittag des Jahres 2021 gastiert die Fortuna im hohen Norden Nordrhein-Westfalens und trifft auf die Sportfreunde Lotte. Anstoß im Stadion am Lotter Kreuz ist Sonntag um 14 Uhr. Wir haben den kommenden Gegner einmal genauer untersucht und ein paar Informationen zusammen getragen.

Lotte liegt ganz im Norden des Landes Nordrhein-Westfalen und ist eine Gemeinde im Tecklenburger Land. Die Sportfreunde Lotte tragen ihre Heimspiele im Stadion am Lotter Kreuz aus. Dieses verfügt insgesamt über 10.059 Plätze, davon sind 2.370 Sitzplätze und 7.689 Stehplätze. Der Verein wurde 1929 unter dem Namen Turnverein Lotte gegründet und beschränkte sich zunächst ausschließlich auf das Turnen. Nach der Neugründung des Vereins unter dem Namen VfL Sportfreunde Lotte am 9. Februar 1946 wurden neben dem Turnen auch Abteilungen für Fußball und Handball eingerichtet.

Null oder Hundert:
Die bisherige Saison der Sportfreunde verlief getreu dem Motto: Null oder Hundert. In mittlerweile 18 gespielten Partien mit Lotter Beteiligung gab es bislang immer einen Sieger. Vier mal waren es die Sportfreunde und 14-mal der Gegner. 

Rückkehr an die alte Wirkungsstätte:
Unser Blitzstarter gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach, Leon Demaj, kehrt in der kommenden Partie nicht nur an seine alte Wirkungsstätte zurück, sondern trifft auch auf seinen jüngeren Bruder Drilon Demaj. 

Junge Truppe:
Das Team von Trainer Andy Steinmann gehört neben der Zweitmannschaften der Bundesligisten zu den jüngsten Teams der Liga. Rund 22,8 Jahre alt sind die Lotter im Schnitt. Torhüter David Buchholz reißt den Schnitt mit seinen 37 Jahren mächtig in die Höhe. Mittelfeldmann und Neuzugang Konstantinos Keissoglou ist mit 19 Jahren der jüngste Spieler im Kader.

Viertelfinale im DFB-Pokal:
Den Sportfreunden gelang es vor gar nicht all zu langer Zeit (damals noch als Drittligist) ins Viertelfinale des DFB-Pokals 2016/17 einzuziehen. Mit dem 2:1 Erstrundensieg gegen den SV Werder Bremen und dem Elfmeterkrimi gegen Bayer 04 Leverkusen in der zweiten Runde zogen die Blau-Weißen ins Achtelfinale ein. Dort trafen sie auf den TSV 1860 München und setzten sich mir 2:0 durch. Beim späteren DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund unterlagen die Sportfreunde deutlich mit 0:3. 

 

Nächste Begegnung
3:0
SG Wattenscheid 09
Fortuna Köln
Wattenscheid, Lohrheidestadion