News

Gegnercheck FC Wegberg-Beeck

Am morgigen Samstag steht für den S.C. Fortuna Köln das erste Heimspiel der neuen Saison in der Regionalliga West an. Im Südstadion ist der FC Wegberg-Beeck zu Gast. Bevor die Fortuna in die neue Saison startet, haben wir uns den Gegner einmal genauer angeschaut und die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Die letzte Begegnung:

Am 37. Spieltag der vergangenen Saison war das bisher letzte Aufeinandertreffen auswärts in Wegberg, welches die Fortunen mit 1:3 (1:1) für sich entscheiden konnten. Die Gastgeber gingen zunächst in Führung, aber der Fortuna gelang wenige Minuten später der Ausgleich durch Salman (29.) und zwei späte Tore durch Prokoph (79.,90.) sicherten die drei Punkte.

Aktuelle Form:

Die Wegberger beendeten die vergangene Regionalliga Saison auf dem 17. Platz und erzielten dabei lediglich 36 Tore, nur eine Mannschaft erzielte weniger.  Die Vorbereitung gestaltete der FC Wegberg-Beeck sehr erfolgreich: Sechs ihrer sieben Testspiele haben sie gewinnen können, eines endete Unentschieden.

Transfermarktaktivitäten:

Im Kader der Wegberger gab es viele Veränderungen. In der vergangenen Transferperiode verzeichnete der Fußballclub jeweils zehn Ab- und Zugänge. Unter anderem verpflichteten sie den Mittelstürmer Jonathan Benteke, der bereits für Crystal Palace ein Premier League Spiel bestritten hat. Stürmer Jannik Mause verließ Wegberg, um sich Alemannia Aachen anzuschließen. Er erzielte letzte Saison in 17 Spielen fünf Tore für die Wegberger.

Im Fokus:

Im Fokus steht beim FC Wegberg-Beeck der Stürmer Shpend Hasani. Der 25-jährige geht bereits seit 2017 für Wegberg auf Torejagd und hat in der letzten Saison acht Treffer erzielen können. Damit war er in der vergangenen Saison der mit Abstand beste Torschütze des Fußballclubs.

Nächste Begegnung
vs.
SC Rot-Weiß Oberhausen
Fortuna Köln
Stadion Niederrhein