News

Gegen Straelen - Fortuna fährt ersten Heimsieg ein

Fortuna Köln hat den ersten Heimsieg der Saison eingefahren. Gegen den SV Straelen siegte das Team von Trainer Alexander Ende 3:0 (2:0). Mike Owusu, Franko Uzelac und Francis Ubabuike schossen die Fortuna-Tore.

Heute rollte nach langer Zeit endlich wieder der Ball bei einem Pflichtspiel im Kölner Südstadion. Im Vergleich zum Spiel gegen Bergisch Gladbach wechselte Trainer Ende sein Team auf einer Position: Hamza Salman ersetzte Roman Prokoph in der Sturmspitze neben Günther-Schmidt. Gleich stand der neue Mann auf dem Feld im Mittelpunkt. Salman spielte eine Ecke flach in den Strafraum, wo sich Franko Uzelac freilief und die einstudierte Variante per Vollspann auf das Tor brachte. Der Schuss landete aber über dem Kasten (5.). Kurz danach probierte es der Flankengeber selbst. Nach Hereingabe von Ubabuike nahm Salman den Schuss mit der Brust an und brachte ihn direkt auf das Tor, blieb aber hängen (8.). Die Gäste nutzten einen Freistoß, um erstmals den Ball auf das Tor zu bringen. Kevin Weggen probierte es zentral vor dem Tor in Uzelac-Manier, setzte den Freistoß aber über den Kasten (15.). Auf der anderen Seite tauchte Poggenberg zentral vor dem Tor auf, aber auch er setzte den Ball über die Latte (16.). Dann der Doppelschlag der Fortuna: Nico Ochojski zwang den Keeper mit einem Schuss aus der Distanz zu einer Glanztat und holte damit einen Eckball raus. Fortuna nutzte nach dem Eckball die zweite Welle und Mike Owusu sorgte nach Hereingabe von Ochojski für die Führung der Südstädter (24.). Dann dauerte es eine Weile, bis die nächste große Chance auf dem Papier auftauchte. 40 Minuten waren gespielt, als es Salman aus der Distanz versuchte, den Ball aber in den Armen des Keepers platzierte. Als schließlich alle im Südstadion den Halbzeitpfiff erwarteten, ertönte ein anderer Pfiff durch die Pfeife des Schiris – Elfmeter! Hamza Salman wurde im Strafraum gelegt und Franko Uzelac verwandelte den fälligen Elfmeter flach und sicher (45.). So ging es mit einer zwei Tore-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel sorgte Timo Hölscher für das erste Ausrufezeichen. Der Mittelfeldmann tanke sich bis in den Strafraum durch, setzte seinen Schuss aber knapp am rechten Pfosten vorbei (47.). Eine Minute später gab es einen Freistoß zentral vor dem Strafraum – Eine Sache für Franko Uzelac. Der Kapitän bekam nicht genug Druck dahinter und Udegbe lenke den Ball zur Seite weg. In der 53. Minute erhielt die Partie dann einen bitteren Beigeschmack. Jannik Löhden musste kurz auf dem Platz am Oberschenkel behandelt werden und wurde schließlich durch Lars Bender ersetzt. Fortuna suchte weiter den Weg nach vorne und wagte den nächsten Versuch über Francis Ubabuike. Der Neuzugang startete über seine linke Seite und legte an der Grundlinie den Ball zurück auf Owusu. Der Pass wurde aber etwas zu ungenau und Owusu brachte keinen Druck mehr hinter den Ball sodass Udegbe nicht vor Probleme gestellt wurde (58.). In der 61. Spielminute versuchte es Nico Ochojski aus der Distanz. Udegbe machte sich aber ganz lang und lenkte den Ball zur Ecke, die allerdings nichts einbrachte. Auch Julian Günther-Schmidt versucht sein Glück aus zweiter Reihe, scheitert aber ebenfalls am Keeper (77.). In der 82. Minute war es ebenfalls Günther-Schmidt, der für die Fortuna abschloss. Der Stürmer dribbelte sich durch die halbe Abwehr bis in den Strafraum, setzte den Ball aber knapp am linken Pfosten vorbei. Den Schlusspunkt der Partie setzte Francis Ubabuike. Erneut macht sich der schnelle Ausßenspieler auf den Weg nach vorne und vollendete trocken zum 3:0-Endstand (86.). Damit fuhr die Fortuna den ersten Heimsieg der Saison ein. 

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz