News

Fortuna Köln installiert Stadionverbotskommission mit Vereins- und Fanvertretern

Im Nachgang des Heimspiels gegen den SV Wehen Wiesbaden wird die Fortuna die Stadionverbotskommission neu aufstellen. Dabei sollen verschiedene Parteien aus dem Vereinsumfeld bei der Besetzung berücksichtigt werden. Hintergrund ist das Abbrennen von Pyrotechnik und das Einbringen unangemeldeter Banner mit herabwürdigenden und verunglimpfenden Inhalten bei der Partie gegen Wiesbaden.

Fortuna Köln will die neue Stadionverbotskommission dabei mit einem Vertreter des S.C. Fortuna Köln e.V., einem Vertreter der aktiven Fanszene und einem Vertreter der unorganisierten Fanszene besetzen. Gemeinsam sollen dann die anstehenden Stadionverbote diskutiert und hinsichtlich ihrer Dauer festgelegt werden. Zusätzlich sollen ein Mediator und ein Vertreter der Fortuna Köln Spiel­betriebs­gesell­schaft mbH als Beisitzer der Kommission angehören.

Fortuna Köln will die Stadionverbotskommission neu installieren, um nach den emotionalen Ereignissen alle Beteiligten wieder für Gespräche an einen Tisch zu holen.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion