News

Fortuna besiegt Unterhaching und beendet Negativlauf

 

Nach fünf Niederlagen in Folge und 380 Minuten ohne Tor setzt die Fortuna dem jüngsten Negativlauf ein Ende: Gegen die SpVgg Unterhaching gewinnen die Kölner am Ende verdient mit 2:0 (1:0) und sichern sich zugleich den ersten Heimsieg in der 3. Liga. Dabei kamen die Gastgeber vor 1.142 Zuschauern zunächst schwierig in die Partie. Gästetrainer Christian Ziege überraschte die Fortuna mit einem 3-5-2-System. Zudem veränderte Fortuna-Trainer Uwe Koschinat seine Startformation gleich auf fünf Positionen. Mit der zweiten Tormöglichkeit gelang den Gastgebern dann aber das erhoffte frühe Erfolgserlebnis, als Rahn eine Hereingabe von Fink im langen Eck unterbrachte (15.). In der Folge zeigten sich die Kölner als das spielbestimmende Team, verpassten es aber ihre Möglichkeiten in einen zweiten Treffer umzumünzen. Unterhaching trat einzig nach einem Freistoß offensiv in Erscheinung, als Herröder die Latte traf (36.).

Nachdem Seitenwechsel übernahmen die Gäste aus Bayern die Spielinitiative, ohne sich aber allzu viele Torszenen zu erspielen. Die aussichtsreichste Möglichkeit zum Ausgleich hatte dabei der eingewechselte Köpke, der nach einem Konter am langen Pfosten das Tor verfehlte (63). Die Fortuna konzentrierte sich ihrerseits auf die eigene Defensive und vereinzelte Konter. Einen solchen vollendete schließlich Kraus per Kopf zum 2:0-Endstand (77.). Damit beendet die Fortuna die Serie von punkt- und torlosen Spielen und sammelt im Abstiegskampf drei Punkte gegen einen Konkurrenten.

Den ausführlichen Spielbericht gibt es hier. 

 

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz