News

Erster Test der Vorbereitung - 1:1 bei Borussia Mönchengladbach II

Fotograf: Melvin Claushues

Die Fortuna begann in einem 4-2-3-1 mit Koruk als alleinige Spitze. Auf den Außen begannen rechts Bösing und links Kegel, während Andersen und Kegel auf der Sechs und davor Dahmani im Zentrum für Aktionen sorgen sollten. Die Innenverteidigung bildeten Mimbala und Uaferro. Röcker startete links hinten und Flottmann rechts hinten, während Boss im Tor begann.
Dabei entwickelte sich zunächst ein chancenarmes Spiel, in dem die Fortuna  mehr Spielanteile haben sollte. Mit gutem Pressing setzte der Drittligist die U23 von Borussia Mönchengladbach immer wieder früh unter Druck und konnte so den Ball schnell wieder in die eigenen Reihen holen. So spielte sich viel im ersten Abschnitt in der Hälfte der Gastgeber ab. Nur selten kam die Fortuna aber zwingend in den Strafraum der jungen Fohlen. Die Borussia versuchte zumeist mit hohen Bällen die Fortuna unter Druck zusetzen. Die Kölner Defensive zeigte sich aber souverän bei der Abwehrarbeit, sodass es bis zur Pause keine nennenswerten Chancen zu verzeichnen geben sollte. Stattdessen prägte die eine oder andere Ungenauigkeit im Spielaufbau beider Mannschaften das Geschehen.

Mit gleichem System aber neuem Personal schickte Fortuna-Trainer Uwe Koschinat sein Team anschließend in Halbzeit 2: So stand Poggenborg nun im Tor. Davor hieß die Viererkette von rechts nach links Engelman, Schneider, Hörnig und Kwame. Auf der Doppelsechs agierten Schröder und Theisen, während Bender den rechten Flügel und Souza den linken bediente. Hinter der einzigen Sturmspitze Rahn ließ Stoffels auf.
Beide Teams kamen mit mehr Zug aus der Kabine. Speziell die Fortuna hatte auch mit neuem Personal mehr Spielanteile, konnte sich nun aber auch Möglichkeiten erspielen. So scheiterten Stoffels und Theisen mit ihren Schüssen (54/57.). Die Partie wurde insgesamt härter, auch weil der Unparteiische mehr laufen ließ. So schaffte es Gladbach, die Fortuna erstmals vermehrt unter Druck zu setzen. Mit der ersten Möglichkeiten gingen die Gastgeber schließlich in Front: Nachdem Hörnig einen Borussen im Strafraum zu Fall brachte, verwandelte Stang den fälligen Elfmeter sicher (62.). Die Fortuna ließ sich vom Rückstand aber nicht aus dem Konzept bringen und hielt den Druck weiter hoch. Vielmehr antwortete man mit wütenden Angriffen über den auffälligen Souza (67.). Gladbach hatte nach einer Ecke zwar die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen (72.). Die Schlussphase dominierte die Fortuna aber weiterhin mit aggressivem Pressing und einer zielstrebigen Offensive. Stoffels verpasste dabei aus kurzer Distanz den Ausgleich, als er auf den Gladbacher Torwart zielte (77.) Auch Rahn und der auffällige Souza scheiterten anschließend (79./87.). Mit der Schlusssekunde markierte Rahn schließlich den verdienten Ausgleich: Nachdem sich Souza über links durchsetzte und sich Stoffels in den Strafraum durchtankte, verwandelte der Stürmer aus kurzer Distanz sicher zum 1:1-Endstand (90.).

So spielte die Fortuna:

1. Halbzeit:

Boss - Flottmann - Mimbala - Uaferro - Röcker - Dahmani - Andersen - Kegel - Kessel - Bösing - Koruk

2. Halbzeit

Poggenborg - Engelman - Schneider - Hörnig - Kwame - Bender - Stoffels - Schröder - Theisen - Souza - Rahn

Tore:

1:0 - Stang (62./FE)

1:1 - Rahn (90.)

Gelbe Karten:

Borussia Mönchengladbach U23: Kraus (85.)

Fortuna Köln: Hörnig (61.)

Zuschauer: ca. 75

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz