News

Dritter Sieg in Folge - Fortuna gewinnt mit 3:1 gegen Lotte

 

Die Fortuna hat auch das dritte Spiel in dieser Regionalliga-Saison gewonnen. Gegen die Sportfreunde Lotte stand nach 90 intensiven Minuten ein 3:1-Sieg auf der Anzeigetafel im Südstadion. Dabei ging die Mannschaft durch einen Gegentreffervon Henning Grieneisen (24.) mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Die Kölner zeigten allerdings in den zweiten 45 Minuten große Moral und drehten die Partie durch Tore von Silvio Pagano (65./76.) und Thomas Kraus (72.).

Uwe Koschinat stellte die Sieg-Elf vom Spiel unter der Woche beim Wuppertaler SV auf drei Positionen um. Eric Schaaf, Ozan Yilmaz und Fabian Montabell rückten in die Anfangsformation. Auf der rechten Defensivseite ersetzte Thomas Kraus den rotgesperrten Jan-Andre Sievers. Die erste Torchance der Partie hatte die Fortuna (7.). Der agile Yilmaz legte den Ball quer zu Michael Lejan. Der Mittelfeldspieler zog aus 20 Metern mit seinem schwächeren rechten Fuß ab, der Ball flog allerdings über das Tor der Sportfreunde. 

In der Folge entwickelte sich ein Spiel mit hohem Tempo und intensiven Zweikämpfen. Die Gäste aus Ostwestfalen standen in der Defensive gut gestaffelt und machten es der Fortuna extrem schwer in den gegnerischen Sechzehner zu gelangen. Nach 24 Minuten nutzte die Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis ihre erste Möglichkeit. Roman Prokoph flankte den Ball von der rechten Seite in den Fortuna-Strafraum. Über Umwege kam das Leder zu Henning Grieneisen, der keine Mühe hatte aus elf Metern den Ball im Tor unter zu bringen.

Lottespielte mit der Führung im Rücken souverän und abgezockt. Die Fortuna konnte bis zu Pause keine Gefahr mehr vor dem Tor der Sportfreunde erzeugen. Trainer Uwe Koschinat reagierte in der Halbzeit. Er brachte mit Michael Kessel und Maurice Kühn zwei frische Akteure ins Spiel.

Mit Wiederanpfiff zeigte die Fortuna eine ganz andere Körpersprache. Mitten in der ersten Kölner Druckphase fiel dann auch der Ausgleich. Nach einer Pospischil-Ecke von der rechten Seite stand Silvio Pagano im Rückraum völlig frei. Der Italiener schlenzte den Ball anschließend aus halblinker Position ins Tor (65.). Sieben Minuten später schlug die Mannschaft erneut zu. Fabian Montabell setzte sich auf der rechten Seite gegen drei Lotter durch. Die Flanke des Stürmers konnte Sportfreunde-Torhüter Bastian Görrissen nur abklatschen lassen. Thomas Kraus bedankte sich und jagte den Ball aus acht Metern in den Winkel (72.).

Auf einmal war Lotte gefordert, allerdings kam vom Vizemeister des vergangenen Jahres nicht mehr viel. Die Fortuna machte mit dem ersten Konter alles klar. Den Schlusspunkt setzte Silvio Pagano. Der Italiener wurde von Sebastian Zinke mustergültig bedient und traf nach 76 Minuten zur 3:1-Vorentscheidung. „Die Fortuna ist wieder da“ schallte es im Anschluss von den Rängen des Südstadions. Die Mannschaft rundete mit diesem Sieg gegen Lotte die Englische Woche ab und feiert mit der optimalen Punktausbeute nach drei Spieltagen einen perfekten Saisonstart.  

Die Video-Interviews und die Highlights des Spiels, sowie die kompletten 90 Minuten findet ihr in unserem Mitgliederbereich.

So spielte die Fortuna: Poggenborg - Kraus (81. Nottbeck), Flottmann, Ndjeng, Schaaf (46. Kessel) – Zinke - Pagano, Pospischil, Yilmaz, Lejan (46.Kühn) – Montabell

 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
FSV Frankfurt
Südstadion