News

Die Fortuna trauert um ihren ehemaligen Keeper Gerd Welz

Der S.C. Fortuna trauert um seinen ehemaligen Torhüter. Am 6. April ist Gerd Welz im Alter von 79 Jahren in seiner nordhessischen Wahlheimat verstorben. Von 1980 bis 1982 hütete er insgesamt 31-mal den Kasten der Kölner Südstädter (28-mal in der 2. Bundesliga, dreimal im DFB-Pokal).

Welz war eine schillernde Persönlichkeit. Während der Saison 1972/73 kaufte er sich in seiner Zeit beim FC ein Reitpferd namens „Dschingis Khan“, mit dem er durch die Wälder rund um Köln-Dünnwald galoppierte. Nach dem Ende seiner Laufbahn 1987 betreute der deutsche Vizemeister und DFB-Pokal-Finalist von 1973 unter anderem Profiboxer in London. Mit einem italienischen Geschäftspartner führte er ein Hotel in Rimini. Viele Jahre lang betrieb er in Bad Wildungen auch die Gaststätte „Zum Schlürfchen“.

Die aufrichtige Anteilnahme des S.C. Fortuna gilt der Familie. Der Verein spricht sein tiefes Beileid aus.

Ruhe in Frieden.

Nächste Begegnung
1:0
SV Rödinghausen
Fortuna Köln
Häcker Wiehenstadion