News

Daniel Blankenheim muss die Fortuna aus beruflichen Gründen verlassen

Etwas geknickt stand Daniel Blankenheim gestern abend vor dem Anpfiff des Spiels gegen die TSG Sprockhövel an der Seitenlinie. "Schade, dass ich heute hier nicht auflaufen kann, aber vielleicht klappt es ja noch mit einem Einsatz beim beim Spiel gegen den VfB Speldorf", sinnierte er. Sollte es dazu kommen, wird es der letzte Einsatz des, zur Zeit erkrankten, Mittelfeldspielers für die Fortuna sein. Aus beruflichen Gründen wird er den Verein in der Winterpause verlassen und zum FV Bad Honnef in die Landesliga wechseln. "Ich wäre gerne noch bei der Fortuna geblieben, aber für meine berufliche Weiterentwicklung muss ich in die Hauptzentrale meines Arbeitgebers nach Koblenz wechseln und das läßt sich mit den Trainingszeiten in der NRW-Liga nicht mehr vereinbaren", beschreibt er die Situation. Heute bereits gab er im Mannschaftskreis bei einem Pizzaessen seinen Aussstand. "Die Fortuna wird immer ein besonderer Verein für mich bleiben, ich habe hier eine Menge erlebt und finde es sehr spannend, wie sich hier alles weiterentwickeln wird", zog der Spielmacher, der im Sommer 2007 vom SF Troisdorf nach Köln gekommen war, dabei eine kurze Bilanz.  Die Abstimmung zur Vertragsauflösung wird in der nächsten Woche im Mitgliederbereich von deinfussballclub.de gestartet.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion