News

Alexander Ende fällt langfristig aus

Heute morgen war das Trainerteam und Physiotherapeut Christian Osebold noch optimistisch, dass Mittelfeldspieler Alexander Ende am Wochenende in den Mannschaftskader zurückkehren kann. Leider wird daraus nicht, denn der Mittelfeldspieler musste einen Trainingsversuch abbrechen, da erneut Schmerzen in dem verletzten Sprunggelenk auftraten. Eine eingehende Untersuchung im Kölner Eduardus-Krankenhaus ergab, dass sich Alexander Ende einen Anriss des Syndemosesbandes zugezogen hat. Ende muss nun vier bis sechs Wochen einen Spezialschuh tragen und darf seinen Fuss nicht vollständig belasten. Ob er in dieser Spielzeit nochmal zum Einsatz kommen kann, ist ungewiss

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
FSV Frankfurt
Südstadion