News

Überlegene Fortuna lässt auch dem FC Wegberg-Beeck keine Chance


(Der Wegberger Torwart Sascha Rodemers, hier im Duell mit Handi Dahmani, war zu bedauern - gleich dreimal musste er den Ball aus dem eigenen Netz holen, Foto: Gert König)

Auch das Nachholspiel gegen den FC Wegberg-Beeck hat die Fortuna in überzeugender Manier gewonnen. Die Tore erzielten Mitja Schäfer vor der Pause und Hamdi Dahmani und Fabian Montabell nach dem Seitenwechsel. Damit gelang der Fortuna der vierte Sieg in Folge, bei einer Tordifferenz von 12:2. Matthias Mink drückte trotzdem auf die Euphoriebremse: "Es gibt keinen Grund, jetzt nachzulassen. Auf uns warten in den nächsten Wochen noch viele schwere Spiele. Mit dieser kleinen Serie haben wir gezeigt, wozu wir fähig sind - das wollen wir schon gegen Rhynern am Samstag bestätigen."

FC Wegberg-Beeck: Rodemers, Puhl, Ajani, Ndoun, Enache (80. Memenga), Nimptsch, Walbaum, Pozder, Mert (74. Friedrich), Klinger (67. Berkigt), Zajas

Fortuna Köln: Sela, Bartsch, Schroden, Schäfer, Caspers, Ende, Glaser, Maouel, Dahmani (80. Heber), Canizalez, (67. Ouedraogo), Montabell (69. Ouro-Akpo)

Tore: 0:1 Schäfer (27.), 0:2 Montabell (53.), 0:3 Dahmani (62.)

Den kompletten Spielbericht findet Ihr hier.

Nächste Begegnung
4:1
SV Rödinghausen
Fortuna Köln
Häcker Wiehenstadion