News

Niederlage zum Abschluss der Vorbereitung

Die Fortuna verliert das letzte Testspiel der Saisonvorbereitung mit 1:3 gegen den TSV Steinbach Haiger. Die Gäste führten bereits nach drei Minuten mit zwei Toren, ehe Neuzugang Marquet den Anschlusstreffer für die Fortuna erzielen konnte (32.). In der zweiten Halbzeit sorgte Chessa für das 1:3 für die Steinbacher (61.) und damit den Endstand.

Zum letzten Testspiel der Saisonvorbereitung empfing die Fortuna den TSV Steinbach Haiger, Aufstiegsfavorit in der Regionalliga Südwest. Das Spiel fand im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier statt, zu der sich bereits einige hundert Fans ab 11 Uhr am Vereinsheim eingefunden hatten. Rund um das Spiel wurden zudem Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe, die Nordrhein-Westfalen einige Wochen zuvor getroffen hatte, gesammelt.

Vor dem Anpfiff gedachten beide Mannschaften und die Zuschauer in einer Schweigeminute dem gewaltsam ums Leben gekommenen ehemaligen Fortuna-Jugendspieler Joel Guerna-Jimenez. Der gesamte S.C. Fortuna Köln ist in Gedanken bei der Familie und den Freunden von Joel und wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Nach der Schweigeminute pfiff Schiedsrichter Mario Heller die Partie im Südstadion unter einem mittlerweile aufgeklarten Himmel an. Fortuna-Trainer Alexander Ende schickte im Vergleich zum letzten Testspiel gegen den 1. FC Düren eine etwas veränderte Startaufstellung auf den Platz. Im Tor startete diesmal André Weis, während die Abwehr von Dominik Lanius, Dan-Patrick Poggenberg, Jean Marie Nadjombe und Jannik Löhden gebildet wurde. Im Mittelfeld spielten Batarilo, Marquet, Najar und Kegel. Als Stürmer standen Imbongo und Owusu auf dem Feld.

Das Spiel begann fulminant, denn die Steinbacher konnten ihre ersten zwei Chancen direkt verwandeln. So traf Weigelt in der zweiten Minute per Kopfball nach einer Ecke von der rechten Seite. Nur eine Minute später konnte Nieland, ebenfalls per Kopf, eine Flanke von der rechten Seite aus wenigen Metern erfolgreich verwerten.

In den folgenden Minuten stabilisierte sich die Fortuna, sodass es der Mannschaft gelang, selbst vor das Tor der Steinbacher zu kommen, während diese sich etwas weiter zurückzogen. Es dauerte dennoch bis zur 32. Minute, ehe Marquet, ebenfalls mit einem Kopfballtreffer, den Anschluss herstellen konnte. Nach einer Flanke von der rechten Seite und einer anschließenden Kopfballverlängerung setzte er den Ball aus kurzer Distanz ins Tor seines Ex-Vereins. Der TSV wurde daraufhin wieder etwas aktiver und aggressiver. Der Spielstand änderte sich jedoch nicht mehr, sodass das Spiel mit 1:2 in die Pause ging.

Fortuna-Trainer Alexander Ende wechselte zum Wiederanpfiff zweimal aus und brachte Rumpf und Ubabuike für Najar und Löhden. Die Fortuna war nun in den ersten Minuten der zweiten Hälfte, wie auch schon zu weiten Teilen der ersten Hälfte, die spielbestimmende Mannschaft mit mehr Ballbesitz, konnte jedoch bis auf wenige Situationen nicht entscheidend vor das Tor des Gegners kommen. In der 55. Minute kam Demaj für Imbongo ins Spiel. Kurz darauf wurde Owusu auf der halbrechten Seite kurz vor dem Steinbacher Strafraum zu Fall gebracht. Der anschließende Freistoß rauschte jedoch knapp am linken Pfosten vorbei. Wenig später, in der 61. Minute, konnte Chessa mit einem Flachschuss ins rechte untere Eck des Fortuna-Tors schließlich das 1:3 für den TSV markieren.

Ende wechselte im weiteren Verlauf des Spiels noch Itter, Brandenburger, Hölscher sowie Försterling und Özden für Batarilo, Kegel, Poggenberg, Lanius und Owusu ein. Doch auch die Einwechslungen konnten nichts mehr am Ergebnis ändern. Steinbach stand zunehmend kompakt, sodass der Fortuna kein Durchkommen gelang.

So endete das Spiel pünktlich nach 90 Minuten mit einer 1:3-Niederlage aus Sicht der Fortuna. In einer Woche startet nun die Saison in der Regionalliga West. Die Fortuna beginnt am Samstag (14.08.) um 14 Uhr mit einem Heimspiel gegen den FC Wegberg-Beeck.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
KFC Uerdingen
Südstadion