News

Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit bringt das 3:1


(Abdelkader Maouel setzt sich hier schön gegen Glen Akama Eseme durch, am Ende siegte die Fortuna verdient, Foto: Gert König)


Das Heimspiel gegen den VfB Hüls endete mit einem 3:1-Sieg, der durch eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit auch gerechtfertig war. Fabian Montabell brachte die Fortuna per Kopfball in Führung (58.). Nur sechs Minuten später kam der Gast aus dem Ruhrgebiet zum überraschenden Ausgleich. Kapitän Stephan Glaser (75.) und Tibor Heber in der Schlußminuten stellten den ersten Sieg nach zwei Niederlagen zuletzt sicher.


Fortuna Köln: Sela, Bartsch, Schäfer, Schroden, Caspers, Ende, Glaser (C), Maouel (59. Heber), Dahmani (75. Said), Canizalez, Montabell (85. Ouro-Akpo)

VfB Hüls: Rantzow, Schlüter, Tomaschewski (59. Gurzynski), Stondzik, Mahr, Helwig, Mutluer, Yavuzaslan (C), Skraparas (59. Alpay), Köse (76. Mitrentsis), Akama Eseme.

Tore: 1:0 Montabell (58.), 1:1 Gurzynski (63.), 2:1 Glaser (76.), 3:1 Heber (90.+1)

Zuschauer: 350

Schiedsrichter: Daniel Schächner (Duisburg)

Gelbe Karte: Montabell (24./Foul)



Den ausführlichen Spielbericht findet Ihr hier.

Nächste Begegnung
vs.
Preußen Münster
Fortuna Köln
Stadion Münster