News

Fortuna unterstützt erneut das Projekt „Movember“

 

Im vergangenen Jahr bereits nahm die Regionalliga-Mannschaft von Fortuna Köln an dem Projekt „Movember“ teil. Dabei ließ sich das Team von Trainer Uwe Koschinat Schnurrbärte wachsen, um so Spenden für Gesundheitsprojekte zu sammeln. Nun soll der Oberlippenbart erneut Einzug in der Südstadt erhalten.

Dies geschieht in erster Linie zur Unterstützung des Projekts „Movember“, das sich der Förderung von Männergesundheit verschrien hat. Über Spenden soll die innovative Forschung zur Behandlung von Prostata- und Hodenkrebs finanziert werden. Außerdem soll das Bewusstsein für psychische und physische Gesundheit bei Männern geschärft werden.

Neben finanziellen Spenden lassen sich alle Spieler der Fortuna dafür erneut einen Schnurrbart wachsen. Am 01. November werden dann alle Bärte abrasiert und anschließend den kompletten Monat über gepflegt, getrimmt und gekämmt. Auf der offiziellen Webseite de.movember.com können Fans der Fortuna dem Team oder einzelnen Spielern Geld spenden, die direkt an das Projekt „Movember“ gehen. Im vergangenen Jahr konnte so ein vierstelliger Betrag an Spenden generiert werden. Fans können sich auch direkt an dem Projekt beteiligen und über folgenden Link dem Team „Fortuna Köln“ beitreten: de.movember.com/team/963257.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion