News

Doppelschlag von Fabian Montabell bringt den Heimsieg


Tibor Heber setzt sich hier prima gegen gleich mehrere Gegenspieler durch - die Herner fanden während der gesamten 90 Minuten kein probates Mittel gegen die Fortuna, Foto: Gert König


Das Heimspiel gegen Westfalia Herne war nicht nur ein Besonderes deshalb, weil es mit einem deutlichen 2:0 gegen den Abstiegskandidaten endete, sondern weil drei Fortunen, die mittlerweile schon mehrere Jahre für den Südstadtklub am Ball sind, verabschiedet wurden. Trainer Matthias Mink, Co-Trainer Rüdiger Hoppe und Kapitän Stephan Glaser liefen zum letzten Mal im Kölner Südstadion auf und sorgten auf dem Rasen und auch den Rängen für emotionale Momente. Das Spiel geriet dabei etwas in den Hintergrund, vor allem auch deshalb weil die Fortuna das Spielgeschehen über die gesamte Spielzeit dominierte. Fabian Montabell war es, dem gleich zwei Treffer gelangen und der damit zu dem führenden der Torschützenliste, Daniel Engelbrecht, aufschließen konnte.


Den ausführlichen Spielbericht findet Ihr hier.


 

Fortuna Köln: Riemer, Bartsch, Schroden, Schäfer, Canizalez, Ende (63. Schmied), Glaser, Maouel (79. Said), Dahmani (66. Furucu), Heber, Montabell

SC Westfalia Herne: Kurz, Westphal (63. Sazoglu), Khimiri, Eisen, Kilian, Tottmann, Urban, Asenso (76. Skupin), Pachutzki (56. Freyni), Erzen, Lewejohann

 

Tore: 1:0 Montabell (35.), 2:0 Montabell (60.)

Schiedsrichter: Benjamin Schäfer (Herten)

Zuschauer: 500

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Sportfreunde Lotte
Südstadion