News

Bittere 1:3-Niederlage in Münster - Fortuna lässt Punkte gegen die Preußen liegen

Fotograf: Florian Kölmel

Trotz ansprechender Leistung verlässt die Fortuna Münster ohne Punkte. Vor 6.650 Zuschauern verliert die Koschinat-Elf mit 1:3. Dabei gingen die Kölner durch den vierten Saisontreffer von Königs mit 1:0 in Front. Nach dem schnellen Ausgleich von Heitmeier verpasste die Fortuna in Halbzeit 2 aber trotz bester Möglichkeiten die erneute Führung. Kopplin und Krohne brachten Münster schließlich endgültig auf die Siegerstraße.

Die Fortuna konzentrierte sich zu Beginn der Partie zunächst auf die eigene Defensive. Dabei zeigten sich die Kölner mutig und setzten mit Biada und Königs die Preußen bereits früh unter Druck. Münster hatte zwar mehr vom Spiel, aber spätestens 20 Meter vor dem Tor von Boss endenten die Angriffe in den ersten Minuten. Einzig Kara sorgte nach einer Einzelaktion mal für Torgefahr (5.). Offensiv arbeitete sich die Koschinat-Elf über einfache Mittel in die Partie. So suchte man aus dem Spiel heraus schnell den langen Ball, um das Mittelfeld zu überbrücken. Die erste nennenswerte Offensivaktion rührte jedoch aus einem Freistoß von Königs aus der Distanz (12.). Die Partie bleib zunächst chancenarm. Einzig nach Fehlern entstand mal Torgefahr, als Heitmeier an der eigenen Grundlinie wegrutschte, Königs davon aber nicht profitieren konnte (20.). Die Fortuna war nun offensiv präsenter und ging kurz darauf in Front: Biada provozierte mit einem energischen Lauf in den Strafraum gegen Kopllin einen Foulelfmeter, den Königs sicher verwandelte (23.). Die Führung hatte aber nicht lange Bestand: Nach einem Solo tauchte Innenverteidiger Heitmeier im Kölner Strafraum auf und zimmerte das Leder humorlos an die Unterkante der Latte (25.). Die Partie erwachte nun aber offensiv zum Leben. Kessel brachte mit zwei Dribblings über links Unruhe in die Preußen-Abwehr (27./28.). Münster verbuchte bei einsetzendem Platzregen speziell nach Freistößen von Bischoff Torgefahr (35./38.). Zudem prüfte Reichwein nach einem ruhenden Ball aus der Distanz Fortuna-Schlussmann Boss (42.). Mit einem gerechten 1:1 ging es bei Starkregen aber anschließend pünktlich in die Kabine.

Auf seifigem Untergrund hatten beide Mannschaften zu Beginn der 2. Halbzeit Mühe, einen geordneten Spielaufbau auf den Platz zu bekommen. Viel spielte sich somit zwischen den Strafräumen und in der Luft ab. Münster erarbeitete sich in den ersten Minuten aber ein optisches Übergewicht. Nach einem Ballverlust konnte eine Flanke von Reichwein geklärt werden. Zudem konnte Fink nach einem Münster-Konter Kara in höchster Not mit einem Tackling noch am Torabschluss hindern (63.). Die Fortuna lauerte aus einer kompakten Defensive heraus auf Konter und sollte dabei zu ihren Chancen kommen: Nach einem langen Ball tauchte Königs frei vor dem Münsteraner Tor auf, scheiterte aber am stark reagierenden Lomb (65.). Zudem ließ Biada kurz darauf den erneuten Führungstreffer aus, als der Kölner nach einer Ablage von Königs den Ball aus kurzer Distanz am Tor vorbei legte (67.). Besser machte es auf der anderen Seite Preußen Münster: Ein Flanke von Bischoff aus dem Halbfeld verlängerte Kopplin mit dem Kopf unhaltbar für Boss ins lange Eck (76.). Kurz darauf sorgte Krohne für die endgültige Entscheidung, als der Münsteraner Joker eine Hereingabe von links am langen Pfosten in die Maschen drosch (78.). In der Endphase hatte zudem der eingewechsele Özkara sogar noch die Chance auf den vierten Preußen-Treffer (86.). Am Ende blieb es aber beim bitteren 1:3 aus Kölner Sicht.

Am kommenden Mittwoch geht es für die Fortuna bereits weiter in der 3. Liga. Dann gastiert um 19 Uhr die SG Sonnenhof Großaspach im Südstadion. Zeitgleich muss Preußen Münster beim VfL Osnabrück antreten.

So spielte die Fortuna:

Boss - Kwame - Flottmann - Hörnig - Fink - Bender - Schröder (34. Serdar) - Pazurek - Kessel - Biada (72. Oliveira Souza) - Königs (82. Glockner)

Tore:

0:1 - Königs (23./FE)

1:1 - Heitmeier (25.)

2:1 - Kopplin (76.)

3:1 - Krohne (78.)

gelbe Karten:

Preußen Münster: Bischoff (21.), Laprevotte (68.),

Fortuna Köln: Schröder (33.), Serdar (78.), Kessel (80.).

Zuschauer: 6.550

 

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz