News

Anschlusstor bringt Fortuna aus dem Konzept


(Diese Szene führte zum Elfmeterpfiff von Sören Storks - Alex Ende kommt von rechts und spielt den Ball, der Stürmer fällt über sein Bein, Foto: Gert König)


Der VfB Speldorf hat sich einmal mehr als der "Angstgegner" der Fortuna erwiesen, denn auch am gestrigen Sonntag gelang kein Sieg gegen das Team aus Mülheim/ Ruhr. Und das, obwohl die Fortuna zur Halbzeit mit 2:0 geführt hatte und keiner der anwesenden 250 Zuschauer nur einen Pfifferling auf den Gastgeber gesetzt hatte. Nach dem Anschlusstreffer von Alexander Scheelen und einer Gelb-Roten Karte für Fabian Montabell kamen die Speldorfer aber nochmal stark auf und erzielten durch einen mehr als zweifelhaften Elfmeter noch den Ausgleich.

 


VfB Speldorf: Strzys, Aydin (54. Ujma), Stankiewicz, Flöth, Cakiroglu (46. Elidrissi), Boldt, Hinz (46. Acikgöz), Scheelen, Hupperts, Altin, Beric

SC Fortuna Köln: Sela, Furucu, Schroden, Schäfer,  Venekamp (65. Remagen), Heber (59. Ouedraogo), Schäfer, Habl, Canizalez, Montabell, Kruth (80. Dahmani)

 


Tore: 0:1 Montabell (31.), 0:2 Kruth (43.), 1:2 Scheelen (72.), 2:2 Hupperts (86., Foulelfmeter)


Gelbrote Karten: Montabell (77.), Ende (85.)


Schiedsrichter: Sören Storks (Velen)


Zuschauer: 250


Den ausführlichen Spielbericht findet Ihr hier.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion