News

Kevin Kruth muss eine Woche mit dem Training aussetzen

Nach der heutigen Untersuchung von Kevin Kruth im Kölner Eduardus-Krankenhaus konnte Physiotherapeut Christian Oselbold endgültig Entwarnung geben: "Bei seiner Sprunggelenksverletzung handelt es sich tatsächlich um eine schwere Prellung, der Bandapparat ist unversehrt. Kevin wird in dieser Woche mit dem Training aussetzen und auschließlich behandelt werden. Im Trainingslager steigt er dann wieder ganz normal ein." Der Stürmer war beim Testspiel gegen den BV 1911 Burscheid in der Schlußminute grob gefoult worden.

Nächste Begegnung
vs.
Wehen Wiesbaden
Fortuna Köln
Brita-Arena
News Archiv
Feedback