News

Kevin Kruth intern für das Heimspiel gegen den SV Schermbeck gesperrt

Mittelstürmer Kevin Kruth ist intern für das Heimspiel gegen den SV Schermbeck gesperrt und bis dahin vom Trainingsbetrieb des NRW-Liga-Teams ausgeschlossen worden. Grund dafür war nicht zuletzt der "Trikotwurf" vom vergangenen Sonntag. Trainer Matthias Mink begründete diese Maßnahme, wie folgt: "Kevin hat mit dieser Aktion respektlos gegenüber Mannschaft und Trainerteam gehandelt. Es hat in der jüngsten Vergangenheit schon die ein oder andere Situation gegeben, wo er sich nicht an die Regeln gehalten hat - jetzt mussten wir konsequent sein." Kevin Kruth entschuldigte sich in der gestrigen Mannschaftssitzung bei seinen Teamkollegen und auch bei den Trainern: "Was da passiert ist, tut mir unendlich leid. Ich weiß nicht, wie das passieren konnte. Ich kann diese Maßnahme nachvollziehen, auch wenn sie hart für mich ist. Ich werde weiterhin alles für das Team tun und mein Bestes geben."

Nächste Begegnung
vs.
Wehen Wiesbaden
Fortuna Köln
Brita-Arena
News Archiv
Feedback