Fortuna macht Schule

Fortuna macht Schule - Eichhorn, Ceylan und Menz besuchen die Johannesschule in Höhenhaus

Am Montag, den 16. April besuchten die Profis Aaron Eichhorn, Ali Ceylan und Christoph Menz die Schüler der Johannesschule in Höhenhaus. Zusammen mit den 3. und 4. Klassen der Grundschule trainierten sie mit den Kindern und verteilten später Autogramme.

Der Einstieg in die Schulwoche war für die Kinder der Johannesschule in Höhenhaus diesmal etwas ganz Besonderes. Zusammen mit den drei Spielern Eichhorn, Ceylan und Menz von der Fortuna ging es raus auf den Schulhof, wo sie mit den Profis an der frischen Luft trainierten. Die Schüler der dritten und vierten Klassen teilten sich in drei Gruppen auf, die jeweils von einem Spieler geleitet wurden. Unter der Aufsicht von Ceylan dribbelten die Kids durch zwei Hütchenparcours, bei Menz wurde auf das Tor geschossen und Eichhorn lenkte eine Spielform, bei der die Kinder in zwei Mannschaften auf Hütchentore spielten. In regelmäßigen Abständen wurden die Gruppen gewechselt, sodass alle Kinder die unterschiedlichen Stationen einmal ausprobieren konnten. Bei sonnigem Wetter hielten es die Schüler lange draußen aus, bis es nach über zwei Stunden rund ums Fußballspielen schließlich in die Turnhalle der Grundschule ging, wo die Profis sich Autogrammen und Fragen widmeten. Vorher sangen die Schüler der Johannesschule noch gemeinsam die Hymne der Fortuna. Anschließend wollten die Kinder wissen, wann die Spieler ihr erstes Tor im Profifußball geschossen haben, welchen Verein sie außer der Fortuna besonders gern haben und wie es sich anfühlt, wenn man eine rote Karte bekommt. Das Interesse der Schüler war riesig, neben den im Voraus vorbereiteten Fragen ergaben sich im Laufe des Tages noch viele weitere, die beantwortet wurden. Als Andenken an den Tag mit den Profis der Fortuna gab es für jedes Kind Autogramme der drei anwesenden Spieler sowie ein Mannschaftsfoto der aktuellen Saison. Auch das Maskottchen Fred stand für Erinnerungsfotos zur Verfügung.