News

Dion Wendel will auch in der kommenden Saison für die Wende zum Positiven sorgen

Dion Wendel wird weiterhin in der Mittelrheinliga für die Fortuna auf Torejagd gehen.

Der erste Spieler überhaupt aus dem alten Kader, der bei der U23 für die kommende Saison zusagte, war Dion Wendel. Ausgerechnet beim letzten Heimspiel gegen Bergisch Gladbach konnte der Angreifer erkrankt nicht mitwirken und musste sich per Liveschalte am Telefon über den nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der Mittelrheinliga informieren lassen. „Ich bin zu Hause rumgesprungen wie ein Flummi“, schrieb er später lachend.

Über die rechte Angriffsseite war der 23-Jährige bei der Fortuna in der Saison 2021/22 ein wichtiger Aktivposten. In 23 Partien erzielte er vier Tore und bereitete drei weitere Treffer vor. Nun geht er bei der U23 in seine dritte Spielzeit, nachdem er im ersten Jahr in der Kölner Südstadt aufgrund von einer Verletzung gar nicht zum Einsatz kam.

„Ich fühle mich innerhalb der Truppe echt wohl und habe Bock mit den Jungs weiter Gas zu geben. Charakterlich haben wir definitiv eine einwandfreie Truppe. Wir haben in der Rückrunde auch gezeigt, welches fußballerische Potenzial das Team hat, daran wollen wir natürlich in der kommenden Saison, dieses Mal ab dem ersten Spieltag, anknüpfen. Von daher bin ich froh und stolz Teil des Teams zu bleiben und ich freue mich, auch in der kommenden Saison auf den Hexenkessel am Südstadion“, sagt Dion Wendel. 

„Dion hat sich nach einer langen Leidenszeit aufgrund von schweren Verletzungen wieder zurück gekämpft und zu seiner alten Stärke zurückgefunden. Im letzten Jahr konnte er endlich mal wieder eine ganze Saison über kontinuierlich auf hohem Niveau Fußball spielen. Er ist mit seiner stets freundlichen, sympathischen Art ein Gewinn für jede Mannschaft. Wir freuen uns auf eine weitere Saison mit ihm in der Kölner Südstadt“, sagt Teammanager Stefan Kleefisch.   

Nächste Begegnung
3:0
SG Wattenscheid 09
Fortuna Köln
Wattenscheid, Lohrheidestadion