Fortuna-TV

Zu Besuch beim Dorfklub - Die SG Sonnenhof Großaspach im Gegnercheck

Das Fußballjahr 2018 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Am Freitag gastiert Fortuna Köln zum Flutlichtspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach. Ein Duell, das dem Sieger ein wenig Luft nach untern verschaffen könnte.

Die aktuelle Lage:

Mit dem Duell zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und Fortuna Köln startet die 3. Liga in ihren 19. Spieltag. Dabei hat der selbst ernannte "Dorfklub" eine Last von drei Niederlagen in Serie auf den Schultern. Sowohl gegen den Halleschen FC (0:2) als auch gegen den Karlsruger SC (1:2) musste man sich geschlagen geben. Hinzu kam die jüngste Niederlage gegen den FSV Zwickau (0:3). Nach 18 Spieltagen rangiert Großaspach mit 19 Punkten auf Rang fünfzehn. Nachdem Großaspach gegen den FSV Zwickau erst am Montag den 18. Spieltag beendet hat und nun bereits Freitag wieder auf dem Platz steht, bleiben gerade einmal drei spielfreie Tage.

Holprige Hinrunde:

Die neue Spielzeit war gerade einmal zehn Spieltage alt, als bei der SG Sonnenhof Großaspach der erste Paukenschlag ertönte. Nach einer Ausbeute von zehn Punkten nach zehn Ligaduellen und dem Ausscheiden im Verbandspokal gegen den Verbandsligisten TSV Essingen musste Trainer Sascha Hildmann seinen Posten räumen. Knapp zwei Wochen später wurde Florian Schnorrenberg als neuer Trainer vorgestellt. Nach einem erfolgreichen Einstand von fünf Spielen ohne Niederlage folgten drei Spiele ohne Punkte. Nun heißt es,  den Dorfklub zurück in die Spur zu bekommen.  

Dorfklub mit Überzeugung:

Die SG Sonnenhof Großaspach tritt seit November 2016 offiziell als "Dorfklub" auf. Der Verein aus der kleinsten Gemeinde im deutschen  Profifußball gibt damit seiner Philosophie einen Namen. "Familiär, Zusammenhalt, Ehrlichkeit und Einzigartigkeit – das sind nur wenige Beispiele für wichtige Werte unserer SG und gleichzeitig Werte für die ein echter Dorfklub steht", heißt es auf der Homepage der SG Sonnenhof Großaspach.

Im Fokus: Philipp Hercher

Neuzugang Philipp Hercher hat bei der SG Sonnenhof Großaspach richtig eingeschlagen. Der 22-Jährige wechselte im Sommer aus Nürnberg nach Aspach und hat in der laufenden Saison gerade einmal 35 Spielminuten verpasst. Vor allem seine offensive Stärke könnte den Kölnern gefährlich werden. Der Mittelfeldakteur hat in der laufenden Saison bereits fünfmal getroffen und ein Tor vorgelegt. 

Baku bleibt:

Die SG hat auch über die laufende Saison hinaus einen Nationalspieler in ihren Reihen. Der zum Saisonende auslaufende Vertrag von U20-Nationalspieler Makana Baku hat sich automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. Der 20-Jährige hat in der Länderspielpause im November gegen England sein 20-minütiges Debüt im Trikot der deutschen Nationalmannschaft gefeiert. Baku kam im Sommer 2017 aus der Jugendabteilung des FSV Mainz 05 nach Aspach und absolvierte seitdem 51 Pflichtspiele für den Dorfklub, in denen er vier Treffer selbst erzielte und sechs weitere vorbereitete.

Bilanz gegen die Fortuna:

In den Duellen der vergangenen Jahre hat sich die Fortuna einen leichten Vorteil erspielt. In vier von insgesamt acht Duellen ging der Verein aus der Kölner Südstadt als Sieger vom Platz, während Großaspach zweimal die drei Punkte einsackte. Ebenfalls zwei Spiele endeten in einem Remis. Beim Aufeinandertreffer der beiden Vereine waren viele Tore meist garantiert. Fortuna erzielte insgesamt 17 Tore, die SG traf elfmal. Das höchste Ergebnis war ein 4:0-Sieg der Fortuna am 06.12.2014, die meisten Tore fielen am 24.09.2016, als ebenfalls die Fortuna gewann (3:2). 

Der Spielort:

Mechatronik Arena
Im Fautenhau 1
71546 Apsach

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
SpVgg Unterhaching
Südstadion

Banner